Ho´oponopono

Woher kommt Ho’oponopono?

Ho’oponopono stammt ursprünglich aus der Tradition von Hawaii. Die Hawaiianer gehen davon aus, dass Erkrankungen  durch Stress, Schuldgefühle, Gegenbeschuldigungen und fehlende Vergebung entstehen. Durch Hoʻoponopono ändere ich dieses Verhalten. Ich öffne mein Herz im Mitgefühl für mich und Andere. Im Außen wird das in einem  neuen Verhältnis zu meinen Mitmenschen sichtbar. Wie innen, so außen.

„Ho’o“ heißt eine Handlung in Gang setzen und „ponopono“ etwas richtig stellen, in Ordnung bringen.

Was passiert beim Ho‘oponopono?

Ho’oponopono bietet die Möglichkeit an eigenen Themen ganz persönlich die transformierende Kraft der Veränderung auf sanfte, tiefgreifende Art  zu erfahren.

Besonders kraftvoll ist es bei den Ho’oponopono-Abenden in der Gruppe. Dabei leite ich die Teilnehmer Schritt für Schritt durch den Veränderungsprozess.

Veränderung eines Themas durch Ho’oponopono kann auch im telefonischen Einzelgespräch geschehen. Um einen persönlichen Termin zu vereinbaren, kontaktieren Sie mich gerne. Ich führe Sie Schritt für Schritt hin zur Wandlung.

Ho‘oponopono hilft körperliche, geistige und zwischenmenschliche Belange zu verändern, ersetzt jedoch nicht den Arztbesuch.